Unterkunftsarten für Familien mit Kindern auf Mallorca 🛏️

In Bezug auf die Unterkunft gibt es Mallorca eine große Auswahl: Hotel, Ferienwohnung oder Finca? Wenn Sie den Urlaub so individuell wie möglich gestalten wollen, als Selbstversorger die Ferien genießen möchten oder Land und Leute besonders hautnah kennen lernen wollen, bietet sich der Urlaub in einer Finca an. Nachteil: Sie müssen sich um das gesamte Erlebnisprogramm ebenso selbst kümmern wie um die Verpflegung.

Welche Unterkunft ist für Familien mit Kindern auf Mallorca ideal?

Möchten Sie den Urlaub in Halb- oder Vollpension genießen und keine Lebensmittel besorgen oder gar noch selbst kochen müssen, so ist das Hotel mit einem Komplettangebot die richtige Wahl. Hier werden zudem oft Betreuungen für Kinder angeboten, sodass Mama und Papa ein wenig Zeit für sich genießen können. Die Kinder haben derweil Spaß bei den altersgerechten Freizeitangeboten und können toben, basteln, wandern, tanzen, reiten oder sich einfach nur mit den vor Ort neu gewonnenen Freunden treffen. Wer nicht an den Strand gehen mag, genießt das Planschen und Schwimmen am hauseigenen Pool.

Spannend ist der Urlaub auf dem Bauernhof im Rahmen des „Agroturismos“: Hier wohnen Sie auf einem Gut, das aktiv als Bauernhof betrieben wird, und genießen die freie Zeit fernab des großen Rummels der üblichen Feriengebiete. Formalutx, Deià und Sineu sind besonders empfehlenswerte Orte für eine Auszeit auf dem Land.

Eine der wichtigsten Entscheidungen beim Familienurlaub auf Mallorca ist also zumeist: soll es in ein Hotel oder eine Finca gehen? Unterkunftsarten gibt es viele, ob aber überall Familienfreundlichkeit gegeben ist? Gerade der Unterbringung in einem Hotel sollten Eltern ganz genau hinsehen, was ihren Kleinen dort geboten wird.

Familienurlaub in der Finca auf Mallorca

Die Finca ist eine der beliebtesten Unterkunftsarten für Familien. Und das aus gutem Grund! Hier können Kinder ungestört toben und müssen im Haus nicht leise sein, weil wie im Hotel andere Gäste Wand an Wand wohnen. Die Finca ist im Grunde mit einem Ferienhaus vergleichbar, besitzt teilweise einen eigenen Garten und Pool. Es gibt aber auch „Finca-Anlagen“, bei denen Grünflächen und Poolanlage mit anderen Finca-Mietern geteilt wird.

Ideal für Familien mit Kindern: Viele Fincas besitzen einen eigenen Pool. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass dieser kindersicher ist. Um zu verhindern, dass kleine Kinder in den Pool stürzen, sollte eine Einzäunung oder sonstige Begrenzung vorhanden sein. Manche Fincas bieten auch eine Abdeckung für den Pool an. Diese ist aber immer wieder aufzuziehen. Ideal ist ein Zaum, dessen Tür für kleine Kinder nicht zu öffnen ist.
Die meisten Fincas bieten unbeheizte Pools. Eltern sollten deshalb die Temperatur des Wassers immer im Auge behalten und darauf achten, dass sich die Kinder nicht zu lange im Vergleich zu den Lufttemperaturen deutlich kälterem Wasser aufhalten.

Eltern sollten bei der Auswahl der Finca darauf achten, dass verschiedene Spielgeräte vorhanden sind. Dazu zählt neben Spielzeug für den Pool auch genügend Rasenfläche – evtl. sogar ein eigener kleiner Spielplatz mit Rutsche, Sandkasten oder Schaukel. Den Grund kennen alle Eltern: Kinder wollen im Urlaub beschäftigt werden und sollten dennoch im Blickfeld der Eltern bleiben. Ein fußläufig erreichbarer Spielplatz mit verschiedenen Geräten ist eher selten, da Fincas häufig ein wenig abgeschieden liegen.

Zur grundsätzlichen Ausstattung der Finca sollten Hochstuhl und Kinderbett gehören, bei mehrstöckigen Gebäuden müssen die Treppen je nach Alter der Kinder separat mit einem Kinderschutztürchen zu sichern sein. Auch eine Waschmaschine ist gerade für Familien mit Kindern eine wichtige Ausstattung der Finca.

Nachteilig an einer Finca ist sicherlich die fehlende Kinderbetreuung „von Haus aus“ in Form von Animationsprogrammen. Auch in puncto Verpflegung gibt es einiges zu beachten, diese ist bis auf einen Brötchenservice, der bei privaten Vermietern manchmal angeboten wird, meist nicht enthalten. Es muss sich jedoch als Selbstversorger um Einkauf und die Zubereitung gekümmert werden. Für viele Finca-Urlauber gehört aber gerade auch das gemeinsame Kochen, Grillen und zeitlich ungezwungenere Essen zum Urlaub und der Erholung dazu. Grundsätzlich gilt daher, dass bei der Suche nach einer familienfreundlichen Finca ein Supermarkt in der Nähe bzw. mit dem Mietwagen gut zu erreichen ist. Zumeist ist beim Urlaub in einer Finca ein Mietwagen ohnehin Pflicht.

Urlaub im Hotel oder Familienhotel

Wer es bequemer und komfortabel mag, mietet sich in einem Hotel ein. Einige Hotels sind extra als Familienhotel ausgewiesen, anderen bieten die gleichen Vorzüge zum etwas günstigeren Preis, haben allerdings keine offizielle Auszeichnung als Familienhotel.

Großer Vorteil von Hotelanlagen: Sie bieten zumeist Kinderbetreuung oder Animationsprogramm an. Bei Minidisco und Mal- und Bastelaktivitäten haben die Kids Spaß und lernen neue Freunde kennen. Während die Kleinen dort gut versorgt sind, können sich auch die Eltern der Entspannung widmen.

Wer mit Kindern in Hotels übernachtet, muss sich jedoch an die geltenden Regeln im Hinblick auf Essenszeiten halten, was mit Kindern manchmal nicht ganz einfach ist. Der Vorteil bei angebotenem Frühstück-, Halb-/Vollpension oder gar „All-Inclusive“ liegt jedoch auf der Hand: um den Einkauf und das Kochen muss man sich nicht selbst kümmern.

Wichtig ist auch hier, auf die Ausstattung des Hotels bzw. des Zimmers zu achten: Das Kinderbettchen sollte zumindest zubuchbar sein. Auch die Größe der Zimmer ist zu beachten und die Anzahl der Schlafräume. Im Vergleich zu den Standard-Doppelzimmern sind Familienzimmer oder Suiten preislich aber zumeist eine ganz andere Hausnummer. Gerade beim Urlaub mit Kindern in Hotels gilt es, beim Buchen die Zimmergröße und Ausstattung zu beachten.

In manchen Anlagen oder bei einigen Anbietern von Pauschalreisen gibt es Kinderfestpreise. Das heißt, die Anreise, Verpflegung und Unterbringung der Kinder bis zu einem festgelegten Alter ist teilweise kostenfrei oder vergünstigt. Die Preise für eine Unterbringung im Hotel sind zumeist höher als bei einer Finca. Wie so oft gilt es aber auch hier zu vergleichen und die Vor- und Nachteile abzuwägen.

Hotelanlagen oder Familienhotels bieten teilweise auch umfassende Freizeitgestaltung in Form von organisierten Ausflügen an. Der Mietwagen ist nicht zwingend nötig, außer man möchte Mallorca auf eigene Faust erkunden.

Weitere Unterkunftsarten für Familien auf Mallorca

Für Familien steht auf Mallorca auch der familienfreundliche Agrotourismus zur Wahl. Beim „Urlaub auf dem Bauernhof“ auf Mallorca werden meist Fincas oder Pensionszimmer zur Verfügung gestellt, die Kinder können auf dem Hof mithelfen und bekommen Ferien in freier Natur geboten. Feste Freizeitprogramme gibt es in der Regel nicht, diese werden aber auch nicht benötigt – die Kleinen sind hier gut beschäftigt. Die Kosten sind moderat und mit den Preisen für eine Finca vergleichbar.

Bungalows auf einer Hotelanlage sind ein guter Kompromiss zwischen der Unterbringung im Hotel und in einer Finca. Familien erleben etwas mehr Freiheit in Bezug auf die Rücksichtnahme auf Nachbarn und deren Ruhezeiten, müssen sich aber selbst an die Essenszeiten halten oder die Selbstverpflegung wählen. Die Kosten liegen unter denen für ein vergleichbares Hotelzimmer. Die gebotenen Annehmlichkeiten wie Kinderbetreuung oder Wellnessangebote des „Haupthauses“ können ebenfalls wahrgenommen werden.

Weitere Tipps & Infos rund um eine Reise nach Mallorca mit Kindern in der Übersicht:
🌴 Alle Infos rund um Mallorca als Reiseziel mit Kindern
✈️ Der Flug nach Mallorca mit Kindern
🛏️ Welche Unterkunft ist ideal?
      Familienurlaub in der Finca auf Mallorca
      Urlaub im Hotel oder Familienhotel
      Weitere Unterkunftsarten für Familien auf Mallorca
🏖️ Was sind die besten Strände für Kinder auf Mallorca?
🏞️ Welche Ausflugsziele auf Mallorca sind bei Familien beliebt?
      Das Palma Aquarium
      Die Cuevas del Drach | Tropfsteinhöhlen
      Aquaparks
🍴 Restaurants, Essen gehen und Verpflegung auf Mallorca mit Kindern
Reisezeiten und Wetter auf Mallorca

Fragen oder Vorschläge zu unseren Reisetipps für Familien?

Zögern Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen: [email protected]

Weitere Monate